Weimar-Fahrt im Mai

previous arrow
next arrow
Slider


Im Mai fuhr unsere Klasse mit Frau Kohlenberg ein paar Tage nach Weimar. In kleinen Gruppen haben wir die Stadt bei einer Rallye erkundet, Goethes und Schillers Särge gesehen und Schillers Schreibtisch in seinem Haus betrachtet.

Im Goethe-Museum erfuhren wir, dass Goethe sich sehr angestrengt hat, Arabisch zu lernen, was ihm nicht so gut gelungen ist. Daraufhin dachte er sich, kreativ wie er war, eine eigene Schrift aus, die sich an die arabische anlehnt.

Nach dem Besuch im Konzentrationslager Buchenwald wurde die bedrückte Stimmung durch das schlechte Wetter an diesem Tag noch verstärkt.

Gerne hätte ich noch mehr vom Bauhaus gesehen, weshalb ich definitiv noch einmal nach Weimar fahren werde.

Text und Fotos: Anton H., Klasse 9b (Schuljahr 2018/19)