Begabungsförderung

Der Ausbau der Begabungsförderung ist uns ein besonderes Anliegen, das wir auch ins aktuelle Schulprogramm aufgenommen haben. Seit Jahren bieten wir verschiedene Angebote an, die aber noch geschärft und ausgebaut werden können. Einen ersten großen Austausch dazu hatten wir an einem Studientag des Kollegiums am 27. Januar 2020.

So werden wir eine*n Koordinator*in für diese Aufgabe ernennen, der einerseits beratend für Schüler*innen, Eltern und Kolleg*innen tätig ist, andererseits unsere Angebote koordiniert und Impulse zur Weiterentwicklung gibt. Fortbildungen zu besuchen, schulinterne Fortbildungen zu organisieren und Netzwerkbildung mit außerschulischen Partnern gehören ebenfalls zum Aufgabenfeld.

Folgende Angebote sind bereits am Goethe-Gymnasium realisiert:

Angebote während des Unterrichts

  • Dritte Fremdsprache:  Das Erlernen einer dritten Fremdsprache (wahlweise Altgriechisch oder Französisch) ist am Goethe-Gymnasium im Unterschied zu anderen Gymnasien verpflichtend. Sprachbegabte und sprachinteressierte Kinder und Jugendliche bilden kognitive Strukturen aus, die ihnen auf dem weiteren Lebensweg  helfen, weitere  Sprachen, die sie dann vielleicht benötigen, zu erlernen.
  • Vierte Fremdsprache: Ab dem Jahrgang 10 kann zurzeit Französisch als 4. Fremdsprache erlernt werden. Dies gilt für Schüler*innen, die Altgriechisch als 3. Fremdsprache gewählt haben.
  • Drehtürmodell:  Wir unterstützen begabte Kinder auch dadurch, dass sie in einzelnen Fächern höhere Lerngruppen besuchen und dadurch angemessenere Herausforderungen finden.
  • Überspringen eines Jahrganges: Im Einzelfall lassen wir begabte und in ihrem Jahrgang unterforderte Kinder einen Jahrgang überspringen. Dies will gut überlegt sein, da dies aus entwicklungspsychologischen Gründen nicht immer von Vorteil ist. Fällt eine gemeinsame Entscheidung gegen das Überspringen aus, müssen andere Maßnahmen erwogen werden.
  • Klassenbibliotheken: Alle Klassen haben in ihren Klassenräumen sogenannte Klassenbibliotheken. Hier können sich schnell Lernende Bücher und Aufgaben selbständig aussuchen, damit sie sich nicht langweilen, wenn Mitschüler*innen noch an den gestellten Aufgaben arbeiten.
  • Teilungsgruppen mit Hilfe des Ganztages:  Schnelle und begabte Lernende können gruppenweise oder auch allein besondere Aufgaben in den Räumen des Ganztages bearbeiten und dafür stundenweise den regulären Unterricht verlassen.
  • Binnendifferenzierte Aufgabenstellungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden oder offene Aufgabenstellungen, die individuell und dadurch auch auf unterschiedlichen Niveaustufen bearbeitet werden können.

Außerunterrichtliche Angebote

  • Universität ab 16: Wir unterstützen und beraten Schüler*innen, die Seminare an Universitäten während der schulischen Unterrichtszeit absolvieren wollen.
  • Musikangebote (Jazzbands, Orchester und Chor): Unser reichhaltiges Musikangebot ist für musisch begabte Kinder und Jugendliche eine besondere Entwicklungsmöglichkeit. Gemeinsame Probenfahrten, Aufführungen und Teilnahme an Wettbewerben sind Höhepunkte dieser Arbeit.
  • Begabten-AG Literatur: Diese AG ist für Schüler*innen ab Klasse 10 gedacht. Auch ehemalige  Schüler*innen nehmen teil.  Einmal monatlich treffen sich die Mitglieder und besprechen ein Buch, das alle gelesen haben. Ein seit einigen Jahren beliebtes und gut besuchtes Angebot.
  • Begabten-AG Mathematik: Wir bieten begabten Mathematiker*innen in unserer Schülerschaft besondere AGs für die verschiedenen Jahrgänge an.
  • Begabten-AG Chemie: Experimenteller Unterricht auf hohem Niveau und die Vorbereitung auf Wettbewerbe stehen auf der Agenda.
  • Talentsuche und  -förderung im IT-Bereich schon ab Klasse 5: Calliope, Robotik, Informatik.
  • Wir koordinieren und unterstützen die Teilnahme begabter und interessierter Schüler*innen an verschiedenen Wettbewerben: Deutsch (Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels), Englisch (Big Challenge), Alte Sprachen (Lebendige Antike), Geografie (Diercke Wissen), Mathematik (Känguru, Pangäa, Mathematik-Olympiade) und Chemie (Jugend forscht) gehören regelmäßig dazu. Weitere Wettbewerbe werden ebenfalls unterstützt.
  • Jugend debattiert: Diese Programm ist fest im Unterricht verankert. Alle Schüler*innen lernen die Debattiermethode kennen und können sich in schulinternen Wettbewerben für die außerschulischen Runden qualifizieren. Der Regionalwettbewerb 2020 wurde am Goethe-Gymnasium am 29. Januar 2020 durchgeführt. Zwei Schülerinnen des Goethe-Gymnasiums qualifizierten sich für den Landeswettbewerb.
  • Wir würdigen am Ende eines jeden Schuljahres Schüler*innen, die besondere Leistungen im und außerhalb des Unterrichts erbracht haben, auf unserem Schulfest. In besonderem Maße altsprachlich begabte Schüler*innen werden mit dem Henry-C.-Wallich-Preis ausgezeichnet.
  • Leistungsstarke Schüler*innen können in unserer Schüler*innenfirma aktiv werden und Schüler*innen mit Förderbedarf Nachhilfeunterricht erteilen oder Kurse in unserer Frühlings- oder Sommerakademie in den Osterferien bzw. in der letzten Ferienwoche der Sommerferien erteilen.
  • Neben diesen speziell für kognitiv und musisch begabte Kinder ausgelegten Angeboten bieten wir auch Kurse und Workshops für sozial interessierte Kinder an: Mediatoren– und Schulsanitätsausbildung, Lernen durch Engagement, Unterstützung der SV-Arbeit durch besondere Seminare.