Religion

(evangelisch und katholisch)

Der Religionsunterricht bietet ein reichhaltiges Orientierungs- und Deutungswissen im Hinblick auf die europäische Kultur- und Geistesgeschichte, die zu großen Teilen von jüdisch-christlich begründeten Werten und Traditionen geprägt ist.

Zugleich besteht mit der Welt des Alten Testaments, dem Umfeld Jesu und der frühen Kirche und mit der Sprache des Neuen Testaments eine enge Verbindung zur griechisch-römischen Antike.

Durch die Vermittlung von Hintergrundwissen, die Reflexion über Religiosität, den interreligiösen Dialog, die Auseinandersetzung mit den Konsequenzen für ein verantwortliches Handeln heute und die kreative Umsetzung soll die Entwicklung eines eigenen religiösen Standpunktes als Teil der Persönlichkeitsentwicklung gefördert sowie religiöse Bildung vermittelt werden.

Der Religionsunterricht ist für Teilnehmer*innen unterschiedlichster Glaubensausrichtung und Überzeugungen sowie aller Religionen offen.

An unserer Schule ist der Religionsunterricht – auch mit den traditionellen Weihnachtsandachten und Projektarbeit – gut eingefügt in das Schulleben.

Text und Foto: Fachbereich Religion (Schuljahr 2018/19)